Anteil von Aluminium an tadschikischen Exporten drastisch gesunken

Tadschikistan
30.11.18 Bergbau & Metallurgie, Tadschikistan

(trend) – Aluminium gilt als wichtigstes Exportgut Tadschikistans. Der einzige Aluminium-Produzent des Landes TALCO ist eines der wenigen Leuchtturmprojekte der tadschikischen Industrie – in einem Land, das hauptsächlich agrarisch geprägt ist.

Jetzt zeigen die aktuell veröffentlichten Außenhandelszahlen, dass der Beitrag von TALCO an den Gesamtexporten Tadschikistans ist in den vergangenen zehn Jahren auf nur noch ein Fünftel des damaligen Exportanteils gesunken ist.

Im Jahr 2017 exportierte das Unternehmen Produkte im Wert von 196,6 Mio. USD. Gleichzeitig belief sich das gesamte Exportvolumen Tadschikistans im vergangenen Jahr auf 1,2 Mrd. USD. Der Anteil von TALCO am Exportvolumen betrug im vergangenen Jahr 16,4 Prozent, heißt es auf der Website des Unternehmens.

Im Jahr 2007 beliefen sich die Gesamtexporte Tadschikistans auf 1,5 Mrd. USD. TALCO exportierte damals Produkte im Wert von 1,09 Mrd. USD ins Ausland, was damals 74 Prozent der gesamten Exporte des Landes ausmachte.

In den vergangenen zehn Jahren ist die Produktion von Primäraluminium auf ein Viertel und damit deutlich gesunken.

2007 produzierte TALCO noch 419.000 Tonnen Primäraluminium. 2017 waren es nur noch etwas über 103.000 Tonnen.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 produzierte das Aluminiumunternehmen laut dem Ministerium für Industrie und neue Technologien rund 72.500 Tonnen Aluminium, fast 3.600 Tonnen weniger ist als im Vorjahreszeitraum.

Dass die Produktion von TALCO so deutlich eingebrochen ist, liege laut Regierung auf den maroden Produktionsanlagen.

Derzeit hofft die Regierung auf eine Vereinbarung mit chinesischen Unternehmen, die das Werk und seine 300 Elektrolysebäder derzeit instand setzen und modernisieren.  Die Reparatur soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein, so dass die Produktion von Primäraluminium ab dem neuen Jahr wieder gesteigert werden kann.

Nach Angaben der tadschikischen Zollbehörden wurden in den ersten neun Monaten dieses Jahres mehr als 71.000 Tonnen Aluminium im Wert von rund 153,7 Mio. USD exportiert.