Kasachische Hauptstadt Astana heißt jetzt Nur-Sultan

Kasachstan
24.03.19 Kasachstan

© rm - Fotolia.com

(vlast) - Der kasachische Präsident Kassym-Zhomart Tokayev hat am 23. März ein Dekret unterzeichnet, mit dem die Umbenennung von Astana in Nur-Sultan rechtskräftig wurde.

Das Dekret trat am Tag seiner Veröffentlichung in Kraft.

Tokayev hatte am 20. März in seiner Inaugurationsrede als neuer Präsident Kasachstans dem kasachischen Parlament vorgeschlagen, Astana zu Ehren von Nursultan Nasarbajew umzubennen.

Am selben Tag nahm das Parlament in zwei Lesungen Verfassungsänderungen an, die die Umbenennung von Astana in Nur-Sultan möglich machten.

Die Hauptstadt Kasachstans hat eine Reihe von Umbenennungen hinter sich. Im 19. Jahrhundert war sie als Akmolinsk gegründet worden, hieß später Tselinograd und Akmola. Als die Hauptstadt 2007 von Almaty nach Akmola verlegt worden war, erhielt die Stadt den Namen Astana.

Der langjährige Präsident Kasachstans, der seit 1989 Staatsoberhaupt gewesen war, war am 19. März überraschend zurückgetreten. Bereits am nächsten Tag hatte der bisherige Senatssprecher Kassym-Zhomart Tokayev das Amt übernommen. Seinen Posten im Parlament erhielt Nasarbajews Tochter Dariga Nasarbajewa.