Kirgisische Banker besuchen Sparkassen-Finanzgruppe in Deutschland

DeutschlandKirgistan
20.03.18 Banken & Finanzen, Deutschland, Kirgistan

(aa) - Eine Delegation kirgisischer Banker hat im März verschiedene Institutionen der Sparkassen-Finanzgruppe in Deutschland, darunter die Sparkasse Offenburg/Ortenau, besucht. Geleitet wurde die Delegation durch die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der kirgisischen Nationalbank Lada Orozbaeva. Begleitet wurde sie durch Führungskräfte von sechs kirgisischen Geschäftsbanken.

Ziel der Delegationsreise war es, die Organisation und die Arbeitsweise deutscher Sparkassen vor Ort kennenzulernen. Im Mittelpunkt stand daher der Erfahrungsaustausch mit deutschen Kollegen.

Der Finanzsektor in Kirgistan hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. In Zentralasien gilt er als führend. Daran hat die Kooperation mit Deutschland einen großen Anteil. Seit der Unabhängigkeit Kirgistans gab es mehrere deutsch-kirgisische Projekte im Finanzbereich, unter anderem unter Beteiligung der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) der Bundesbank und der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation. Diese Zusammenarbeit wurde in letzter Zeit intensiviert und soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Bereits seit drei Jahren leistet engagiert sich die Sparkassenstiftung in Kirgistan, finanziert durch die deutsche Bundesregierung und in enger Partnerschaft mit der kirgisischen Nationalbank. So wurde die Aus- und Weiterbildung von Bankmitarbeitern verbessert und Verbraucherwissen rund ums Sparen vermittelt.

Zudem konnte die Sparkassenstiftung Kontakte mit weiteren deutschen Banken vermitteln. Seit kurzem gibt es für kirgisische Banken so genannte Korrespondenzkonten für Fremdwährungsgeschäfte bei deutschen Partnerbanken. Die Landesbank Baden Württemberg (LBBW) hat entsprechende Verträge mit der BTA und der Bakai-Bank unterzeichnet und führt derzeit Gespräche mit weiteren kirgisischen Finanzinstituten. Korrespondenzkonten sind für Banken ein wesentliches Geschäftsfeld. In Kirgistan mangelte es in jüngerer Vergangenheit an Kapazitäten.