Kirgistan will Agrarversicherungen nach dem Vorbild der Türkei einführen

Kirgistan
06.09.18 Banken & Finanzen, Kirgistan

(trend) - Kirgistan will eine Agrarversicherung für landwirtschaftliche Betriebe einführen. Als Vorbild soll die Türkei dienen. Das gab der stellvertretende Sprecher des kirgisischen Parlaments Jogorku Kenesh Mirlan Bakirov bekannt, nachdem er an einem Runden Tisch zum Thema in Bischkek teilgenommen hatte.

Aufgrund bisher fehlender Versicherungsmöglichkeiten müssten Bauern in Kirgistan mit einem großen Risiko leben. Gegen Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hitze- oder Kältewellen oder Erdrutsche könnten sie sich bisher nicht absichern, so Bakirov.

Bei dem Runden Tisch informierte Ernis Abykeev, Vertreter der Versicherungsgesellschaft „ATN Policy“, darüber dass in Kirgistan bisher lediglich zwei Unternehmen Agrarversicherungen anbieten würden. Bei der Entwicklung weiterer Angebote wolle man sich an den Erfahrungen anderer Länder, insbesondere der Türkei, orientieren.

Gemeinsam mit Experten will die Regierung nun die Möglichkeiten gesetzlicher Rahmenbedingungen für Agrarversicherungen prüfen.