Neuer Botschafter Tadschikistans in Deutschland ernannt

DeutschlandTadschikistan
19.09.18 Deutschland, Tadschikistan, Regierung

(ozodi) - Neuer tadschikischer Botschafter in Deutschland ist Gayratsho Sokhibnazar Kanoatsho. Er war zuvor bereits in der Botschaft in Berlin und davor als Leiter der Abteilung Europa und Amerika im tadschikischen Außenministerium tätig. Kanoatsho spricht fließend Deutsch.

Der bisherige Botschafter Tadschikistans in Deutschland Maliksho Nematov wurde am 18. September von seiner Position in Berlin entbunden. Wie bekannt wurde, übernimmt er einen anderen Posten. Ein entsprechendes Dekret wurde vom tadschikischen Präsidenten m 18. September unterzeichnet.

Nematov hatte Mitte September die Delegation Tadschikistans zum jährlichen OSZE-Treffen für Menschenrechte in Warschau geleitet. In der polnischen Hauptstadt war es zu einem Streit zwischen einem Mitglied der Regierungsdelegation und Vertretern der in Tadschikistan verbotenen Opposition gekommen.

Eine Quelle im tadschikischen Außenministerium sagte am 18. September gegenüber Radio Ozodi, dass die Entlassung Nematovs als Botschafter in Deutschland nichts damit zu tun habe, was in Warschau passiert sei. „Die Entscheidung über seinen Weggang wurde lange vor dem jährlichen OSZE-Treffen getroffen“, so die Quelle laut Radio Ozodi.

Nematov hatte seit 2007 den Ausschuss für Jugend, Sport und Tourismus geleitet. Seine diplomatische Karriere hatte im Juni 2014 mit seiner Ernennung zum Botschafter von Tadschikistan in Deutschland begonnen.