Parlamentswahlen in Turkmenistan

Turkmenistan
26.03.18 Turkmenistan, Regierung

(trend) – Am 25. März haben in Turkmenistan Parlamentswahlen stattgefunden. Laut Zentraler Wahlkommission hatten sich 284 Kandidaten zur Wahl um einen der 125 Plätze im turkmenischen Parlament Mejlis gestellt.

Laut Gulmurad Muradov, dem Chef der Zentralen Wahlkommission, haben die Wahlen internationalen Standards eines Mehrparteiensystems entsprochen und wurden geheim und frei abgehalten.

Gleichzeitig wurden am Sonntag auch Vertreter lokaler Administrationen (Maslakhat) und Selbstverwaltungen  (Gengesh) gewählt.

Insgesamt waren 3.291.312 Turkmenen und Turkmeninnen in landesweit 2.604 Wahllokalen und 39 Auslandsvertretungen Turkmenistans wahlberechtigt. 3.017.801 Menschen gaben ihre Stimme ab, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 91,69 Prozent.

Die Ergebnisse der Wahlen werden im Laufe der nächsten Tage in turkmenischen Medien veröffentlicht werden.

Politische Parteien hatten 168 Kandidaten für das turkmenische Parlament aufgestellt, davon waren 117 Kandidaten für die Demokratische Partei Turkmenistans angetreten, 23 für die Partei der Industriellen und Unternehmer von Turkmenistan, 28 für die Agrarpartei Turkmenistan. 116 Kandidaten gingen für verschiedene Bürgergruppen ins Rennen.

An den Wahlen hatten Wahlbeobachter verschiedener internationaler Organisationen, Bündnisse und Länder teilgenommen, unter anderem von UNO, GUS, dem OSZE-Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR), SCO sowie aus den USA, Österreich, den Vereinigten Arabischen Emirate, Iran, Afghanistan, Pakistan, der Türkei und China.