Tadschikistan exportiert Strom für 77 Mio. USD

Tadschikistan
23.01.19 Energie, Tadschikistan

(trend) - Die tadschikischen Stromexporte beliefen sich im Jahr 2018 auf rund 77 Mio. USD.

Nach Angaben der Statistikbehörde des Landes waren dies 23,5 Mio. USD oder 44,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

In der Importstatistik der amtlichen Statistik gibt es kein gesondertes Kapitel zu den Stromexporten, sondern es wird nur die Höhe der Verkäufe ins Ausland angegeben. Die Hauptabnehmer von Strom aus Tadschikistan waren die Nachbarländer Afghanistan und Usbekistan.

In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres waren rund 1,5 Mrd. kWh allein nach Usbekistan exportiert worden.

Nach Angaben der tadschikischen Energiebehörde wurden von Januar bis Dezember 2018 19,71 Mrd. kWh Strom erzeugt, 8,8 Prozent mehr als 2017.

Rund 18,36 Mrd. kWh des erzeugten Stroms stammen aus Wasserkraftwerken, mehr als 1,3 Mrd. kWh aus Wärmekraftwerken.

Die Stromproduktion in Wasserkraftwerken stieg im Vergleich zum Jahr  2017 um 7,2 Prozent. Die Stromerzeugung aus Wärmekraftwerken stieg um 37,4 Prozent.

Laut Energiebehörde geht die Steigerung der Stromproduktion auch auf die Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks Rogun zurück.

Seit der zweiten Novemberhälfte des letzten Jahres produziert Rogun täglich etwa 2 bis 2,5 Mio. kWh Strom.