Usbekistan und Deutschland führen Gespräche auf ministerieller Ebene

DeutschlandUsbekistan
20.09.18 Deutschland, Usbekistan, Regionalpolitik, Außenwirtschaft

(uzreport) – Am 20. September hat der usbekische Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik Usbekistan Abdulaziz Kamilov den Staatsministers des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Bundesrepublik Deutschland Niels Annen zu einem Arbeitsbesuch in Taschkent empfangen.

Beide Seiten erörterten wichtige Fragen der bilateralen Agenda sowie Perspektiven für die weitere Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen.

Zudem wurden mögliche gegenseitige Besuche auf höchster Ebene diskutiert, die für das nächste Jahr geplant sind. Ab 2019 ist eine neue Form des deutsch-usbekischen Dialogs geplant, der die Beziehungen beider Länder in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Menschrechte und in anderen Bereichen vertiefen soll.

Bei der bevorstehenden Sitzung der Regierungsarbeitsgruppe werden weitere Entwicklungsstrategien dazu erläutert werden. Das Treffen jetzt diente auch der Vorbereitung der Sitzung.

Die Delegation des deutschen Staatsministers nahm zudem an einem Runden Tisch zum „Die Rolle regionaler Initiativen in Usbekistan und Deutschland bei der Gewährleistung der nachhaltigen Entwicklung in Zentralasien“ am 19. September in Taschkent teil.

Außerdem wurden bei den jetzigen Gesprächen die für November dieses Jahres avisierten politischen Konsultationen auf Ebene der Außenminister der Republik Usbekistan und Deutschlands erörtert.