Gurbanguly Berdimuhamedov auf Staatsbesuch in Usbekistan

TurkmenistanUsbekistan
24.04.18 Turkmenistan, Usbekistan, Regionalpolitik

© gov.uz

(ca-news, uzdaily) - Der turkmenische Präsident Gurbanguly Berdimuhamedov weilte am 23. und 24. April zu einem Staatsbesuch in Usbekistan.

Im Rahmen des Besuchs empfing der usbekische Präsident Schavkat Mirziyoyev seinen Amtskollegen aus dem Nachbarland in seiner Residenz Kuksaroi in Taschkent.

Nach einem Treffen unter vier Augen unterzeichneten die beiden Staats- und Regierungschefs eine Reihe bilateraler Dokumente sowie eine gemeinsame Erklärung.

Insgesamt wurden 17 Dokumente zur Entwicklung der interregionalen Zusammenarbeit, zum bilateralen Handel, zur Bildung eines gemeinsamen Wirtschaftsrates, zur Zusammenarbeit in den Bereichen Verkehr, Landwirtschaft, Wissenschaft und Technologie unterzeichnet. Darüber hinaus wollen beide Länder mehr Austausch bei Kultur und Sport.

Insgesamt 15 Vereinbarungen wurden zwischen Hochschuleinrichtungen beider Länder sowie im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien unterzeichnet.

Gegenüber Medienvertretern teilten die Präsidenten mit, dass die Gespräche in einer traditionell offenen und konstruktiven Atmosphäre geführt worden und beide Parteien mit den erzielten Ergebnissen zufrieden seien.

Mirziyoyev wies darauf hin, dass 2017 ein historisches Jahr für die usbekisch-turkmenischen Beziehungen sei. „Alle bisher getroffenen Vereinbarungen wurden vollständig umgesetzt. Auch dieses Treffen war sehr fruchtbar.“ Zwischen beiden Ländern gebe es keine offenen Fragen oder ungelöste Probleme. „Auf dieser Grundlage“, so Mirziyoyev, „haben wir die Perspektiven für die weitere Entwicklung unserer Partnerschaft skizziert. Alles, was wir tun, tun wir für unsere Völker und die Zukunft unserer Kinder“.