Deutsche Botschaft in Tadschikistan fördert drei Kleinstprojekte im ländlichen Raum

DeutschlandTadschikistan
25.05.17 Deutschland, Tadschikistan, Entwicklungszusammenarbeit, Energie, Versorgungstechnik

(diplo dusc) - Am 18. Mai 2017 unterzeichneten der deutsche Botschafter in Tadschikistan Holger Green und Vertreter der Dörfern Okul, Tschorbog und Mehrobod Verträge zur Finanzierung dreier Kleinstprojekte durch die deutsche Botschaft.

Im Dorf Okul im Distrikt Varsob ist die Versorgung mit Wasser in den Sommermonaten zum Teiul mehrere Wochen lang nicht gewährleistet. Die deutsche Botschaft unterstützt daher die Organisation „Ruschdi Ustuwor“ auch den oberen Teil des Dorfes an die Wasserversorgung anzuschließen.

Das Dorf Mehrobod im Distrikt Faysabad wird durch einen immer breiter und tiefer werdenden Erosionsgraben bedroht. Zur Verhinderung weiterer Erosion, die in Kürze einige Häuser zum Einsturz bringen könnte, sollen der Graben befüllt und eine Abwasserleitung installiert werden.

Dem Eltern- und Lehrerverband der Schule Nr. 2 im Dorf Tschorbog im Distrikt Baldschuwan werden Mittel zur Verfügung gestellt, um den Anschluss der Schule an das Stromnetz zu ermöglichen und erforderliche Kabel sowie einen Transformator kaufen zu können.

Zur erfolgreichen Umsetzung der Vorhaben innerhalb der nächsten zwei bis drei Monate stellt die deutsche Botschaft den Projekten insgesamt knapp 22.000 Euro zur Verfügung.