Deutsches Konsortium übergibt Solaranlage in Usbekistan

DeutschlandUsbekistan
20.10.16 Erneuerbare Energien & Energieeffizienz, Deutschland, Usbekistan

(pretherm) - Am 23. September 2016 wurde der Staatlichen Technischen Universität Taschkent „Abu Rayhan Beruni“ die vom Konsortium PRETHERM Solutions GmbH (PTS) und BAE Batterien GmbH (BAE) in Kooperation mit Meyer Burger (Germany), SMA Solar Technology und Märkisches Institut für Technologie- und Innovationsförderung errichtete 20-kWp-Solaranlage gekoppelt mit Batteriespeicher in feierlichem Rahmen zur Nutzung übergeben.

Die Einweihung der Anlage, die im Rahmen des 6. Tages der deutschen Wirtschaft in Taschkent und unter Teilnahme von Vertretern der deutschen Botschaft Taschkent sowie aus Politik und Wirtschaft beider Länder stattfand, fand ein breites öffentliches Interesse.

Gemeinsam mit der dena, der Taschkenter Staatlichen Technischen Universität und der Botschaft der Republik Usbekistan in Berlin haben PTS/BAE das Projekt entwickelt, um die Chancen und Perspektiven der Photovoltaik als dezentral verfügbare und ökologisch wertvolle Energiequelle einer breiten Öffentlichkeit zu demonstrieren.

Das dena-RES-Projekt Usbekistan wurde im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert.

Mit dem Projekt wurde ein konkretes Zeichen im Rahmen der deutsch-usbekischen Wirtschaftsbeziehungen zur Umsetzung der weitreichenden Beschlüsse der Regierung Usbekistans zur Nutzung der Solarenergie mit Hilfe deutscher Technologie gesetzt. Usbekistan plant für die kommenden Jahre den Aufbau von Solarkraftwerken mit einer Leistung von bis zu 2 GW und die Errichtung von lokalen Produktionsstätten (Module, Wechselrichter, PV-Prüflabor). Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 rund 21 Prozent des Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien zu decken.

Der 6. Tag der deutschen Wirtschaft in Taschkent war ein gelungenes Forum, bei dem sich die am Projekt beteiligten Unternehmen präsentieren und neue Kontakte zur Vertiefung der Zusammenarbeit knüpfen konnten.