Tadschikistan erlaubt Ein- und Ausfuhr von Büchern nur noch mit Sondergenehmigung

Tadschikistan
27.04.17 Tadschikistan

(currenttimes) - Das tadschikische Ministerium für Kultur Tadschikistan hat ein Verbot für die Ein- und Ausfuhr von Büchern erlassen.

„Dies gilt für alle Länder und alle Bücher, egal wo und in welcher Sprache das Buch veröffentlicht wurde. Unabhängig von der Menge muss für Ein- und Ausfuhr eine spezielle Genehmigung des Ministeriums für Kultur eingeholt werden“, sagte der Leiter der Abteilung für den Schutz und die Nutzung des historischen und kulturellen Erbes beim Kulturministerium Sherali Khodzhaev gegenüber Currenttimes.

Um eine Genehmigung zu erhalten, müsse lediglich ein formloser Antrag ans Kulturministerium geschrieben werden. Darin müssten der Titel des Buches, die Sprache, der Ort der Veröffentlichung, der Name des Autors, die Anzahl und das Land, aus dem es eingeführt oder wohin es ausgeführt werden soll, angegeben werden.
 
Hinter dem Verbot steht der Schutz vor religiösen Schriften, die von den tadschikischen Behörden nicht gelesen werden könnten.