Usbekistan führt Personalausweise ein und erleichtert Ausreise-Verfahren

Usbekistan
11.01.18 Usbekistan, Geschäftsklima

(ca-news) – In Usbekistan sind umfangreiche Änderungen bei der Nutzung von Personaldokumenten geplant. Ab dem 1. Juli 2018 soll jeder usbekische Staatsbürger einen Personalausweis (ID-Karte) erhalten, der künftig im Inland als Ausweisdokument gilt. Biometrische Pässe sollen künftig lediglich als Dokument für Auslandsreisen nötig sein. Bisher galten Pässe als einziges Ausweisdokument im In- und im Ausland.

Die Änderungen beruhen auf einem staatlichen Reformpaket, das aktives Unternehmertum und innovative Technologien fördern soll. Das Programm ist auf der Website http://2018.strategy.uz/ einsehbar.

Danach soll auch das Verfahren für die Ausreise usbekischer Staatsbürger ins Ausland vereinfacht werden. Die bisher notwendigen Ausreisevisa sollen ab 2019 entfallen. Ein Präsidentendekret zu diesen Fragen wird im April verabschiedet werden.