Managerfortbildungsprogramm des BMWi wird in Kirgistan fortgesetzt

KirgistanDeutschland
28.12.17 Kirgistan, Deutschland, Berufsbildung & Fachkräfte

Anlässlich einer Feierstunde zum 10-jährigen Bestehen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterzeichneten der kirgisische Vizewirtschaftsminister Almaz Sazbakov und Yildiz Götze als Vertreterin des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die Vereinbarung über die Fortsetzung des Programms für weitere drei Jahre.

Es bietet jährlich etwa 20 kirgisischen Managern die Möglichkeit, an maßgeschneiderten Programmen teilzunehmen zur Weiterentwicklung ihrer Managementfähigkeiten und Unternehmensprozesse sowie zum direkten Kontaktaufbau und Austausch mit deutschen Unternehmen ihres Fachbereichs.

Die Feierstunde war Teil einer zweitägigen Konferenz zur Nachbereitung für die Teilnehmer der diesjährigen Reisen und zur Fortentwicklung des bestehenden Netzwerkes aus bereits über 200 kirgisischen Alumni des Programms.