2016-02 Newsletter DEinternational Kasachstan

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Zentralasienfreunde,

in den vergangenen Wochen hat sich vor allem in Kasachstan einiges getan: Interessant ist sicher die Entscheidung, dass die Nationalbank vorerst doch in Almaty bleibt und nicht nach Astana umzieht. Dafür finden Ende März vorgezogene Parlamentswahlen statt.

Das alles steht im Zusammenhang mit der sich derzeit verschärfenden Wirtschaftskrise in Kasachstan. Es bleibt weiter interessant und herausfordernd.

Auch der Verband der deutschen Wirtschaft in Kasachstan musste darauf reagieren und hat seine Mitgliedsbeiträge angepasst. Unterm Strich sind die Beiträge gesunken, um den Mitgliedern auch in schwierigen Zeiten beistehen zu können. 

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien & DEinternational Kasachstan

Neue Beitragsordnung beim VDW in Kasachstan


Aufgrund der starken Währungsabwertung hat der Verband der deutschen Wirtschaft in Kasachstan seine Beiträge angepasst.

Die neue Beitragsordnung zum Download (PDF)

Kasachstan

Umzug der kasachischen Nationalbank nach Astana vorerst vom Tisch
Die Zentrale der kasachischen Nationalbank wird nicht von Almaty nach Astana verlegt ... mehr

Vorzeitige Parlamentswahlen in Kasachstan am 20. März
Der kasachische Präsident hat den Mazhilis vor Ablauf der Legislaturperiode aufgelöst ... mehr


Kirgistan

EU erleichtert Waren-Importe aus Kirgistan
Kirgistan wurde in das EU-Zollpräferenzsystem APS+ aufgenommen … mehr

Kirgistan setzt Vereinbarung mit Russland über Bau zweier Wasserkraftwerke aus
Die Entscheidung wurde einstimmig im kirgisischen Parlament beschlossen … mehr


Tadschikistan

Tadschikistan an Technologietransfer aus Deutschland interessiert
Der Vorsitzende der tadschikischen IHK und der deutsche Botschafter diskutierten die Ausweitung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit  … mehr

Deutschland wichtigstes Geberland für humanitäre Hilfe in Tadschikistan
Rund ein Fünftel der Zuwendungen kommt aus Deutschland … mehr


Turkmenistan

Europäische Energieversorgung: In absehbarer Zeit kein Gas aus Turkmenistan
... das schätzt Energieexperte Jonathan Stern vom Oxford-Institut für Energiestudien … mehr

Russischer Außenminister Lawrow zu Gesprächen in Aschgabat
Im Mittelpunkt standen wirtschaftliche und politische Unstimmigkeiten zwischen Russland und Turkmenistan … mehr


Usbekistan

Usbekistan unterzeichnet auf Grüner Woche 2016 Verträge über rund 91 Mio. USD
Steigerung des Exports von Obst und Gemüse sowie Textilwaren in europäische Länder geplant … mehr

Anschluss von Unternehmen an Strom- und Gasnetz wird erleichtert
Die seit 1. Januar geltenden rechtlichen Änderungen sollen die Attraktivität von Usbekistan für Investoren erhöhen … mehr


Impressum

© DEinternational Kasachstan
Delegation der deutschen Wirtschaft für Zentralasien

050022 Almaty, Kurmangasi Str.84 A,
Tel: +7-727 267 42 42, 267 46 63, Fax: +7-727 250 11 39
http://zentralasien.ahk.de

E-Mail an die Redaktion

Der Newsletter DEinternational Kasachstan erscheint monatlich.
Ältere Ausgaben finden Sie im Archiv.

Wenn Sie die Bilder in der E-Mail nicht sehen können, nutzen Sie bitte diesen Link zur Ansicht des Newsletters in Ihrem Browser.



Save the date!

18. Tag der deutschen Wirtschaft in Kasachstan, 7. Oktober 2016 in Almaty

Unternehmerreisen


Kasachstan 16. bis 18. März: Delegationsreise des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz ... mehr

Kasachstan 4. bis 8. Oktober: Delegationsreise des Landes Baden-Württemberg nach Kasachstan ... mehr

Kasachstan 17. bis 22. Oktober: AHK-Geschäftsreise Energieeffizienz in der Schwerindustrie in Kasachstan ... mehr


IHK-Sprechtage 2016

Übersicht der IHK-Sprechtage zu Zentralasien in Deutschland

  • IHK Dresden, 12. April
  • IHK Chemnitz, 13. April
  • IHK Magdeburg, 14. April
  • IHK Regensburg, 18. April

weitere Termine in Deutschland

Handelsbilanz Deutschland & Zentralasien Jan. - Nov. 2015