Zentralasien-Newsletter von CT Executive Search LLC

Deutschland
18.02.16 Bergbau & Metallurgie, Banken & Finanzen, Deutschland, Kasachstan, Russland, Berufsbildung & Fachkräfte, Publikationen, freie Publikationen, deutsche Außenwirtschaft

Das Interesse an den Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion hat angesichts der politischen und wirtschaftlichen Probleme in der Region nachgelassen. Dabei herrscht insbesondere in Zentralasien, ebenso wie in der Mongolei, gerade jetzt Rückenwind für antizyklische Geschäftsstrategien.

Die starke Abwertung des Tenge bedingt günstige Einstiegsmöglichkeiten – die Kosten für Personal und Immobilien in Kasachstan sind rasant gesunken.

Weitere Informationen zu den Chancen in Zentralasien und der Mongolei finden Sie im Zentralasien-Newsletter von CT Executive Search LLC in den Beiträgen des ehemaligen deutschen Botschafters in der Mongolei, Dr. h.c. Peter Schaller, sowie von Jörg Hetsch, dem Delegierten der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien. Abgerundet wird der angehängte Newsletter mit einem Artikel zur Situation auf dem zentralasiatischen Führungskräftemarkt.